Erste-Hilfe Outdoor Kurs

Wir befinden uns auf einer Wanderung, sind mit dem Mountainbike unterwegs oder genießen die Natur und lauschen den Tieren - doch plötzlich kommt alles anders:

Ein Sturz, starke Schmerzen im Bein, Übelkeit und Schwindel - gut, dass ich nicht alleine unterwegs bin. Und die, die mit mir sind - sind ausgebildet in Erster-Hilfe - und wissen was außerhalb von Infrastruktur und Gebäuden zu tun ist. Erstversorgung, Rette- und Meldekette, Rettungskette Forst, kritische Blutungen stoppen und an den Wärmeerhalt denken. Alles gelernt - im ERSTE-HILFE OUTDOOR Kurs.


Kursinhalte sind u.a.

- Situationen einschätzen, Eigene Sicherheit beachten und Notfallmanagement

- Persönliche Erste-Hilfe Sets zu erstellen (IFAK

- Kritische Blutungen stoppen mit Druckverband, Tourniquet und Hämostyptika (QuikClot, Celox, Kerlix etc.)

- Vitalfunktionen kontrollieren und Lebensrettende Maßnahmen durchführen z.B. Stabile Seitenlage

- Lagerungen zur Schock- und Schmerzbekämpfung

- Möglichkeiten des Wärmeerhaltes und Schutz vor Unterkühlung

- Immobilisierung von Gelenkverletzungen mit SamSplint o.ä.

- Transport von Verletzten, Errichten von Notfallcamps

Kursdauer: Tageskurs

Kursgebühr: 59,00 EUR pro TeilnehmerIn

Gruppengröße: mind. 10 bis 15 Teilnehmer

Was gehört in ein Erste-Hilfe Kit Outdoor?

IFAK = Individual First Aid Kit

Jedes persönliche Erste-Hilfe Set sollte nach individuellem Materialbedarf befüllt werden. Bin ich alleine oder als Gruppe unterwegs? Bin ich mehrere Tage autark auf mich alleine gestellt und muss in einer Notsituation reagieren?

Neben wichtigen Materialien wie z.B. Verbandpäckchen, Wundauflagen und Pflaster gehört in mein persönliches Erste-Hilfe Kit:

- Rettungsdecke zum Wärmeerhalt                      

- Knicklicht

- Notfalldatenblatt mit Kontaktdaten

- Medikamentenplan

- persönliche Medikamente 

- Signalpfeife

- Zeckenkarte oder Zeckenzange

Beispiele für Erste-Hilfe Outdoor Kits