Löwenzahn

04.01.2019

Alle Wildkräuter strotzen vor Kraft. Nicht zu vergleichen mit einem Supermarkt. Grundsätzlich sind alle Kräuter auch Heilkräuter. Die meisten helfen bei 20 oder noch mehr Beschwerden. Fast alle Kräuter sind Blutreinigend und können konsumiert werden. Einige jedoch nur in kleinen Mengen. Nicht von einem Acker wo gedüngt wird oder an einer Straße sammeln wenn es vermeidbar ist. Sollte eine Pflanze befallen sein (schwarze unregelmäßige Punkte, Insekten oder Schimmelbefall). Vielen machen sich auch Sorgen wg. des Fuchsbandwurmes. Immer in einer Höhe von ca. 80 - 100 cm sammeln oder an Stellen, wo kein Fuchs hinkommt - oder einfach abwaschen!

Blätter sind 365 Tage im Jahr zu finden. Ganze Pflanze ist essbar. Blätter enthalten Bitterstoffe. Sind aber unbedenklich zu essen. Nicht in zu großen Mengen essen. Milchsaft ist nicht giftig. Die Wurzel ist am bittersten. Die Blüten sind ebenfalls essbar und gesund sein. Verwechslungsgefahr eher selten. Blüten stehen in Nähe zu Löwenzahnblätter (6-8 zusammen, trichterförmig).